Probenehmer für Feststoffe

Da Schüttgüter in Bewegung ein eigenes Fließverhalten entwickeln, ist die repräsentative Beprobung von diesen Stoffen nicht unproblematisch. Dies trifft insbesondere auf Schüttgüter zu, die per LKW oder Bahn transportiert wurden. Die Produkte neigen dazu, sich zu entmischen bzw. die schwereren Anteile sedimentieren aus. Deshalb stellt die Beurteilung der Qualität besonders hohe Anforderungen an die Probenahme. Einzelne Proben von der Oberfläche reichen in der Regel nicht aus, da sich dort nur die leichten Anteile wiederfinden. Es ist deshalb empfehlenswert, einen Probenahmeplan zu entwickeln und zu validieren, der Proben von vielen Stellen vorschreibt. Dabei ist auch die Bewegungsrichtung, in der das Produkt transportiert wurde, zu berücksichtigen. Aus diesen vielen Einzelproben ist dann eine repäsentative Mischprobe herzustellen.

Einzeldosis-Probenahme (Unit Dose sampling)

Unit dose sampling (UDS) steht für ein bei der...

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 25 von 38